Sammlung

"Salonofen" um 1860
Kgl. Württ. Hüttenamt/Wasseralfingen

Aus sechs Hauptteilen bestehender klassischer Biedermeierofen für langflammige Brennstoffe. Oktaedrische, am Stück gegossene Brennkammer mit muschelförmigen Ausbuchtungen auf durchbrochenem Aschenkastensockel sowie Tropfenkappe als Abschluss.
Die Rauchgasführung erfolgt in Steig- und Sturzzug über die drei Zylinder. Der Unterschied zu diesem Ofen besteht lediglich in den jeweils um einen Ringwulst verlängerten Zylindern.

Höhe: 151 cm
Breite: 43 cm
Tiefe: 43 cm
Gewicht: 98 kg
Brennstoff: H, T, LK
Copyright 2014-2021 | Deutsches Eisenofenmuseum | Karin Michelberger & Wilfried Schrem | Impressum & Datenschutz