Sammlung

"5-Platten-Ofen mit Tonaufsatz", datiert 1789
Wasseralfinger Provenienz

Klassischer 5-Platten-Ofen mit keramischem Zugverlängerer für langflammige Brennstoffe. Wandseitig aufliegende, hohlkehlengefasste Bodenplatte auf gedrechseltem Fußwerk. Querrechteckige Seitenplatten mit lorbeerblattumschlungener Heroenornamentik.
Hochrechteckige Stirnplatte mit zeittypischem, weiblichen, nach rechts blickenden Porträtmedaillon zwischen halbrunden Eckschienen in lanzettenartiger Blattwerksornamentik.
Schwarz glasierter Tonaufsatz, vermutlich aus einer Feuchtwanger Werkstatt stammend. Eine in der Ausführung vollkommen identische, ebenfalls auf das Jahr 1789 datierte Ofenplatte mit einem männlichen, nach links blickenden Profilbildnis (im Heimatmuseum Mengen) lässt den Schluss zu, dass beide Modelle zeitgleich entstanden sind.

Höhe: 172 cm
Breite: 47 cm
Tiefe: 59 cm
Gewicht: ca. 120 kg
Brennstoff: H, T
Copyright 2014-2021 | Deutsches Eisenofenmuseum | Karin Michelberger & Wilfried Schrem | Impressum & Datenschutz