Sammlung

"Säulen-Ofen" um 1845
Kgl. Württ. Hüttenwerk/Wasseralfingen

Fünfteilig gegossener zylindrischer Hinterlader mit Steig- und Sturzzug und achteckigem, sternförmig durchbrochenen Fußsockel, darüber spiegelbildlich angeordnete Sphinxe.
Der Spätbiedermeierofen mit der Größenkennzeichnung Nr. 2 zeigt im oberen Zylinder Artemis als Jägerin mit Hund, Bogen und Köcher auf glattem Grund.
Dieses Motiv trägt noch die Handschrift Conrad Weitbrechts.

Höhe: 119 cm
Breite: 34 cm
Tiefe: max. 50 cm
Gewicht: 60 kg
Brennstoff: H, T
Copyright 2014-2021 | Deutsches Eisenofenmuseum | Karin Michelberger & Wilfried Schrem | Impressum & Datenschutz