Sammlung

"Hopewellofen" um 1890
Eibelshäuserhütte bei Eibelshausen

Doppelstöckiger Hopewellofen Nr.1 mit bäuerlichen Porträts in den Flügeltüren.
Zu dieser Zeit vor allem in ländlichen Gebieten gängiger Ofentyp mit geräumiger Koch- und Warmhaltekammer. Der in bis zu 6 unterschiedlichen Größen gefertigte Ofen wurde, wie beim gezeigten Exemplar, auch mit tiefergelegtem Feuerungstopf für Steinkohlebrand angeboten.
Zur Bezeichnung "Hopewellofen" s. auch diesen Ofen.

Höhe: 110 cm
Breite: 58 cm
Tiefe: 38 cm
Gewicht: ca. 90 kg
Brennstoff: H, T, LK
Copyright 2014-2021 | Deutsches Eisenofenmuseum | Karin Michelberger & Wilfried Schrem | Impressum & Datenschutz